Das Treffen... Teil 1

Ein paar Monate später war dann das ersehnte Treffen. Vor den Türen der Zwickauer Stadthalle standen um die 1000 minderjähriger Fans und ich konnte immer noch nicht so richtig realisieren, dass wirklich wir das eingerührt hatten. Ein bisschen Stolz kam schon in mir hoch als ich mich so umsah. „Hey da seid ihr ja!“, rief ich schließlich, als ich Liza und Yan kamen sah: „Na freut ihr euch schon?“ Yan kicherte: „Ja klar, was denkst du denn? Ich bin mal eben noch was zu essen im Mc Donalds holen… bin in 5 Minuten wieder hier.“ Und weg war er. „Warum kommt ihr erst so spät?“, fragte ich in der Zwischenzeit Liza: „Manche Fans sind schon seit heute Morgen da. Das Mc Donalds gegenüber hat einen Umsatz, wie schon lange nicht mehr gemacht!“ „Na ja wir haben unsere Bahn verpasst und dann wollte Yan nochmal in so einen komischen Laden. Da haben wir dann auch die nächste verpasst durch ihn.“ „Und da habt ihr es nicht mal geschafft etwas zu essen?“, ich grinste. „Doch Doch aber du kennst ihn doch… er kann essen und essen und nimmt einfach nicht zu. Manchmal denke ich er hat ein Loch im Bauch.“ Wir lachten. Und genau in diesem Moment kam Yan wieder. „Schon fertig? Wo ist das Essen?“, fragte ich ihn skeptisch. Er schüttelte den Kopf: „Als ich die Schlangen an den Kassen gesehen hatte bin ich gleich wieder umgedreht.“ Wir lachten wieder. Armer Yan…

Es war jetzt 14:30 Uhr und die Türen öffneten sich. Alle stürmten wie bekloppt rein. Liza und ich wollten auch mit rennen, aber Liza hielt mich zurück. „Was ist?“, fragte ich ihn sehr genervt und wollte weiter rennen. „Bleibt doch mal ruhig. Ich habe noch etwas in unsere Geschichte geschrieben.“ Er sah uns stolz an: „Hier lest mal.“

Es kamen um die 1000 Fans und alle stürmten pünktlich halb drei in die Halle nur drei Teenager blieben stehen und sahen den anderen zu. Die drei gingen dann ganz gemütlich in die Halle und sahen sich um. Von AnNa oder Peter keine Spur. Die zwei Mädchen unter ihnen beschlossen auf Toilette zu gehen und der Junge ging in der Zwischenzeit in der Vorhalle spazieren. Da sah er sie plötzlich. AnNa! Er wurde auf einmal schrecklich nervös und wollte sich am liebsten verstecken und erst noch einmal auf stylen, doch da war sie schon bei ihm ..

„Das ist ja mal wieder typisch für dich! Du triffst sie und wir nicht!“, meckerte Liza ihn an und machte einen beleidigten Gesichtsausdruck. „Na ja ich frag sie dann ob sie euch auch mal kennen lernen will… das war mein Plan.“, er zwinkerte uns zu und meinte wir sollen dann endlich mal auf Toilette gehen. Liza stapfte mir genervt hinterher. Sie war immer noch ziemlich sauer. Ich hingegen vertraute Yan da.  Doch das mit dem Toilette finden war gar nicht so einfach. Irgendwie sah alles ganz anders aus, als bei dem Konzert. Die einzige Toilette, die wir fanden war die Behindertentoilette. Die war wenigstens frei… und groß.

AnNa:

Es war so gegen 3, als ich beschloss mal einen Rundgang durch die Halle zu machen. Die Fans würden sicher alle gleich auf mich zu gestürmt kommen und mich zerquetschen. Aus diesem Grund kamen noch zwei Bodyguards mit mir und ich hielt mich auch erst einmal im vorderen Teil des Gebäudes auf. Die meisten der kreischenden Teenager waren sowieso schon längst in der großen Halle und würden sicher gut von Peter abgelenkt.

Peter:

Ich war also der Arme, der sich da oben auf die Bühne stellen musste und die Teenies unterhalten sollte. Manchmal hasste ich meinen Job. Und vor allem hasste ich es, wenn AnNa sich aus dem Staub machte. Sie wolle eine rauchen… das war ihre Antwort, als ich sie fragte, warum sie nicht mitkommt. JA toll. Und mich hat wieder keiner gefragt! Ich würde jetzt auch lieber eine rauchen, anstatt hier oben zu stehen und keine Ahnung zu haben, was ich sagen soll. Aber das schien nicht zu interessieren…

Yan:

Wenn das mit unserer Geschichte wirklich so gut klappt würde ich also gleich AnNa treffen. Und das Beste war, dass fast alle Fans in der großen Halle waren und auf Peter warteten. Ich freute mich, denn ich dachte zum ersten Mal in meinem Leben alles richtig gemacht zu haben.

10.2.09 16:38

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen